Konservative Versorgungen (alle Arten von Füllungen), amalgamfrei

  • Eine Karies kann heute mit verschiedenen Materialien und Techniken versorgt werden, z.B. mit direkten Füllungen (Komposit) oder mit Inlays (aus Keramik oder Kunststoff).    
  • Kleinere kariöse Läsionen an den Front- und Seitenzähnen können problemlos mit Komposit (Kunststoff) versorgt werden. Dieses Material gibt es in verschiedenen Farbnuancen, so dass die Füllungen sozusagen unsichtbar sind.     
  • Grössere Karies, insbesondere an den Molaren (Backenzähnen) versorgen wir vorzugsweise mit Keramikinlays. Dies garantiert eine perfekte Aesthetik sowie bessere Stabilität. Hierfür muss ein Abdruck genommen werden und der Techniker stellt das Inlay aus Keramik im Labor her, weshalb zwei Sitzungen nötig sind.
  • Je nach der Situation wird individuell entschieden, welche Variante für Sie die Beste ist.
  • Die Praxis Dr. med. dent. Maja Wiesner verzichtet bewusst auf Amalgam.

<< zurück zur Übersicht

UpDate 17.08.2009 by prama